Zertifikatslehrgang: Jobcoach & Karriereberater (bba)

Lehrgang zur Vermittlung von Fach-Kompetenzen für eine besondere Coaching-Tätigkeit.

Welche Motivation haben Jobcoaches & Karriereberater?

Sie engagieren sich aus einem tiefen Verständnis für berufliche Herausforderungen und dem Wunsch, anderen zu helfen, eine erfüllende Arbeit zu finden, die ihre beruflichen Ziele unterstützt.

Wo liegt der Unterschied zwischen Coaching und Beratung?

Coaching und Beratung sind eng miteinander verwandte Konzepte, die jedoch unterschiedliche Herangehensweisen verfolgen. Während ein Coach den Klienten bei der selbständigen Lösungsfindung unterstützt, bietet ein Berater konkrete Ratschläge und Expertise an. Ein Coach vermittelt Kompetenzen, um den Klienten zur Selbsthilfe zu befähigen, während ein Berater spezifische Lösungen anbietet und gezielt berufliche Anliegen bearbeitet. Beide Methoden sind professionell und helfen den Klienten, individuelle Lösungen zu erarbeiten, z.B. durch die Anwendung von Prinzipien der Hilfe zur Selbsthilfe.

Im Coaching steht die Begleitung und Unterstützung des Klienten im Vordergrund, um Selbstreflexion und Selbstverantwortung zu fördern. Der Coach muss über die Qualifikation verfügen, um den Klienten auf seinem Weg zu helfen. In der Beratung hingegen erhält der Klient konkrete Lösungsvorschläge und Expertenrat, um sein Anliegen zu lösen.

Jobcoaches & Karriereberater sind wertvolle Begleiter und Förderer für Personen, die sich beruflich neu orientieren oder weiterentwickeln möchten. Dies umfasst die Unterstützung beim Erhalt des Arbeitsplatzes, bei der Rückkehr ins Berufsleben oder bei der Planung der eigenen Karriere. Ihr Einsatzspektrum reicht von der Unterstützung älterer Menschen, Menschen ohne ausreichende Qualifikationen oder Personen mit Migrationshintergrund, die Schwierigkeiten bei der Jobsuche haben, bis hin zu Führungskräften, die karrierebezogene Beratung suchen, und jungen Menschen am Start ihrer Ausbildung oder Berufslaufbahn.

Hat der Beruf Zukunft? Der Beruf des Jobcoaches hat definitiv Zukunft. In einer sich schnell wandelnden Arbeitswelt, in der berufliche Neuorientierung, lebenslanges Lernen und Anpassung an neue Technologien immer wichtiger werden, steigt die Nachfrage nach qualifizierten Jobcoaches. Sie bieten wertvolle Unterstützung und Orientierungshilfe für Einzelpersonen in verschiedenen Karrierephasen. Zudem treibt der Trend zur persönlichen und beruflichen Entwicklung die Nachfrage nach Coaching-Dienstleistungen weiter an.

Wo arbeiten Jobcoaches & Karriereberater? Jobcoaches arbeiten in unterschiedlichen Bereichen und können unter verschiedenen Berufsbezeichnungen tätig sein. Sie sind oft bei der Bundesagentur für Arbeit oder in Jobcentern beschäftigt, wo sie bei der Arbeitsvermittlung helfen. Sie unterstützen entlassene Arbeitnehmer bei der beruflichen Neuorientierung durch Outplacement-Beratungen. An Universitäten beraten sie häufig Absolventen bei der Jobsuche. In klassischen Unternehmen sind sie, wie beispielsweise Coaches, seltener anzutreffen, dann meist im Bereich der Personalentwicklung. Im sozialen Sektor arbeiten sie für Rehabilitationsträger, Integrationsämter und soziale Dienstleister, um Menschen mit Behinderung bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Was verdient ein Jobcoach & Karriereberater? Ein Jobcoach in Deutschland verdient durchschnittlich in NRW mehr als 41.000 Euro pro Jahr. Dieser Wert kann je nach spezifischem Arbeitsumfeld, Erfahrung und Standort des Jobcoachs variieren.

(Quelle: Gehalt.de)

Ziel des Kurses:

Das Lehrgangsziel ist es, angehende Jobcoaches die notwendigen Kompetenzen und Fähigkeiten zu vermitteln, um Klienten bei der beruflichen (Neu-)Orientierung, Weiterbildung und Karriereplanung effektiv zu unterstützen und sie auf dem Weg zur Stellenfindung zu begleiten.

Inhalte des Kurses:

Lernfeld 1: Kommunikative und Interpersonelle Kompetenzen

Lernfeld 2: Grundlagen des Jobcoachings und der Karriereberatung

Lernfeld 3: Methodenkompetenz im Coaching

Lernfeld 4: Selbstreflexion und Praxis

Lernfeld 5: Praxisanwendung und Supervision

Dieser sechsmonatige Lehrgang bietet eine umfassende Ausbildung in den Schlüsselbereichen des Jobcoachings und befähigt die Absolvent*innen, ihre Klienten erfolgreich bei der beruflichen (Neu-)Orientierung und Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen.

Ihre Voraussetzungen:

Idealerweise erfüllen Sie folgende Voraussetzungen, um an dem Lehrgang teilnehmen zu können:

Berufserfahrung: Erfahrung in der Arbeitswelt, vorzugsweise in verschiedenen Branchen und Positionen, um ein breites Verständnis für berufliche Herausforderungen zu haben.

Soziale Kompetenzen und die Fähigkeit zur Hilfe zur Selbsthilfe: Gute zwischenmenschliche Fähigkeiten, Empathie und die Fähigkeit, gut mit Menschen zu kommunizieren und Beziehungen aufzubauen.

Kommunikationsfähigkeiten und die Kunst, effektiv zu leiten und Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Starke mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, da Coaching auf effektiver Kommunikation basiert.

Interesse am Coaching: Ein echtes Interesse und die Motivation, Menschen bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen, zu fördern und als Experte zur Seite zu stehen.

Ihre Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen, beantworten wir gerne auch persönlich.

Kursform: Berufsbegleitend

Unterrichtsform: Hybrid, Online und Präsenz (Online-Unterricht mit Dozent und Web-Based-Trainings und am Ende des Lehrgangs zusammenhängend 5 Tage Präsenz-Seminar)

Unterrichtszeiten: Mittwochs und an samstags

Preis: Einmalzahlung: 4.500 € oder 6 x 800 €

Finanzielle Förderung für Solo-Selbständige & Freiberufler:
Bis zu 90% der Kosten können möglicherweise erstattet werden | Mit dem KOMPASS-Förderprogramm des BMAS & ESF!

Für die Beantwortung weiterer Fragen, oder wenn Sie an diesem Lehrgang teilnehmen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Ja, ich will die kostenlose Info-Broschüre

"Jobcoach- & Karriereberater/-in (bba)"


Die nächsten Termine:
04 Mai
Jobcoach- & Karriereberater/-in (bba)
4. Mai 2024 - 26. Oktober 2024 
Nach oben scrollen